Lagerleben

Stammeslager

Das Stammeslager findet jedes Jahr über das verlängerte Wochenende um Christi Himmelfahrt oder Fronleichnam statt. Alle Gruppen des Stammes nehmen daran teil. Der Ort divergiert. Meist sind es aber Plätze, die in nicht mehr als zwei Stunden zu erreichen sind, damit auch am Anreisetag (Mitt­woch) noch Zeit für den Zeltaufbau bleibt. Jedes Stammeslager steht unter einem bestimmten Motto, auf das dann Spiele und Aktionen vor Ort abgestimmt werden können. 2017 war „Auf der Insel“ das Motto, passend zu einem Zeltplatz direkt an der Lahn inkl. Kanutour. Auch Lagerbauten, eine Nachtwanderung und natürlich die gemeinsamen Abende am Lagerfeuer gehören zum Stam­meslager dazu.

Sommerlager

Das Sommerlager findet im Gegensatz zum Stammeslager im Rahmen einzelner Gruppen statt. Es wird nach Möglichkeit in den Sommerferien angeboten und dauert – je nach Ort und Programm – ca. 7-10 Tage. Manchmal fahren wir dazu an einen bestimmten Ort, andere Lager sind Rundtouren, bei denen wir den Zeltplatz wechseln (z. B. bei einer Kanu-Tour). Auch finden manche der Fahrten im Rahmen eines sog. Diözesan-Sommerlager (DSL) statt, die weitgehend von der Diözese vorbereitet werden, andere bieten wir Stammes-intern an.